Wer wir sind

oder: Wie kommt eine Freikirchliche Gemeinde nach Papenburg?

Wir sind eine Gemeinde auf der Grundlage des Neuen Testamentes, deren Mitglieder sich aus ganz unterschiedlichen Konfessionen zusammengefunden haben. Bei uns trifft man Christen, die in der katholischen Kirche, der evangelischen Landeskirche, in landeskirchlichen Gemeinschaften, anderen Freikirchen, wie z. B. in denen der Baptisten, Brüdergemeinden oder Pfingstgemeinden einst beheimatet waren und es nun miteinander wagen wollen, Gemeinde hier in Papenburg zu bauen. Wir sehen uns als eine Gemeinschaft von Menschen, die um die Vergebung ihrer Schuld und das neue Leben in der lebendigen Verbindung mit Jesus Christus wissen. Das hält uns zusammen. Darin möchten wir wachsen. Unsere Unterschiedlichkeit begreifen wir als eine große Chance, eine Chance, die es uns ermöglicht, den Menschen in Papenburg und Umgebung bunt, wie wir sind, auf vielfältige Art und Weise zu begegnen. So möchten wir die Menschen in ihrem tiefen Bedürfnis nach würdevollem und echtem Leben in Gott ansprechen.

In unseren Grundsätzen wissen wir uns verbunden mit vielen anderen Christen und Gemeindebewegungen, die vor allem auf die geistliche Erneuerung der Reformation zurückgehen. Von daher sind wir Teil einer heute weltweit verbreiteten bibelbezogenen Gemeindebewegung.

Als die Deutsche Inland-Mission (DIM) unsere Gemeinde hier in der Stadt durch die Entsendung eines Missionars (Ende der 80iger Jahre) initiierte, war genau das die Vision: Den Menschen in Papenburg die frohe Botschaft bringen und zwar auf alternativen Wegen, vor dem Hintergrund der gewohnten Kirchenlandschaft. Damit verstehen wir uns als Teil des Handeln Gottes in unserer Stadt, in unserem Land.

Rechtlich gesehen sind wir ein Verein. Das ist die notwendige, rechtliche Form um z. B. ein Gebäude zu unterhalten, Wohnungen zu vermieten oder jemanden einzustellen. Mit der Bezeichnung Freikirche soll einerseits die Unabhängigkeit von einer großen Volks- oder Staatskirche angezeigt werden und andererseits soll damit das Christ-Sein als ein Christ-Werden aufgrund einer freien Entscheidung ausgedrückt werden. Die freie, persönliche Entscheidung für den Glauben an Jesus Christus ist das dynamische Kennzeichen der Gemeindezugehörigkeit, wohlwissend, dass unser Einverständnis für SEIN Leben in uns auch geschenkt ist, also Gnade ist. Jeder in der Gemeinde ist herausgefordert, nach seinen Gaben und Fähigkeiten mitzuarbeiten. Die finanzielle Unterstützung der Gemeinde geschieht ausschließlich durch freiwillige Gaben.